The Guilty

The Guilty

von Gustav Möller

  • Genre: Thriller
  • Erscheinungstermin: 2018-06-14
  • FSK / Altersempfehlung: Ab 12 Jahren
  • Spieldauer: 1h 25min
  • Regie: Gustav Möller
  • Studio / Produktion: Nordisk Film
  • Produktionsland: Denmark
  • iTunes Preis: EUR 11.99
  • iTunes Leihgebühr: EUR 4.99
7.5/10
7.5
von 317 Bewertungen

Beschreibung

Ganz klein und zitternd ist Ibens Stimme am Telefon. Unter Todesangst tut sie so, als würde sie mit ihrer Tochter telefonieren. Ihr Entführer sitzt neben ihr im Wagen und darf unter keinen Umständen bemerken, dass sie den Notruf der Polizei gewählt hat. Dort nimmt Asger Holm Ibens Anruf entgegen. Er weckt alle Polizisteninstinkte in ihm. Er will ihr helfen! Sofort! Aber dafür hat er nur sein Telefon und keine Zeit zu verlieren...

Trailer – The Guilty

Fotos – The Guilty

Bewertungen

  • Sehenswert

    4
    von SMY65
    Der Film hat - kammerspielüblich - keine Action. Alles spielt sich im Kopf des Zuschauers ab. Die Spannung ist gut inszeniert und der Schauspieler erfrischend unamerikanisch. Ich habe den Film von Anfang genossen und kann ihn nur empfehlen.
  • Super 👍

    5
    von Apel03
    Toller Kino Abend.....👏
  • Unfassbar...

    5
    von derphysio
    ...gut!
  • Spannend bis zur letzten Minute

    5
    von Kochsternchen
    Ich hatte den Film anlässlich des Münchner Filmfestes in der OV mit englischen Untertiteln gesehen und war schon da so gefesselt, obwohl ich kein Wort verstand und mich viel mit dem Lesen der UTs beschäftigen musste. Aber auch mit der deutschen Synchro ist der Film fast schon ein Meisterwerk. Man kann fast nicht glauben, dass es sich hier um das Erstlingswerk des Regisseurs handelt. Chapeau dafür. Wer Lust hat auf einen Ein-Mann-Thriller mit stetig wachsender Spannungskurve ist bei diesem minimalistischen Kammerspiel bestens bedient. 5 Sterne!
  • Thriller-Kammerspiel mit Sog-Wirkung!

    5
    von Japanblack
    Was für ein großartiger Film, der einen sofort in Beschlag nimmt. Auch, wenn es ein Kammerspiel ist und nur mit sehr wenigen Schauplätzen auskommt. Man klebt förmlich am Hauptdarsteller und will wissen, wie es weitergeht. Eine absolute Film-Perle!
  • wahnsinniges schlecht und langatmig

    1
    von Hektor2310
    eine einzige Kameraposition Über 90 Minuten, richtig richtig schlecht und langweilig nach 50 minutren hatten wir die Nase voll bloß nicht kaufen
  • Unerwartet

    3
    von Die Rippe
    Low Budget, aber echt gut gemacht.

keyboard_arrow_up