Grießnockerlaffäre

Grießnockerlaffäre

von Ed Herzog

  • Genre: Komödie
  • Erscheinungstermin: 2017-08-03
  • FSK / Altersempfehlung: Ab 12 Jahren
  • Spieldauer: 1h 38min
  • Regie: Ed Herzog
  • Studio / Produktion: Constantin Film
  • Produktionsland: Germany
  • iTunes Preis: EUR 9.99
  • iTunes Leihgebühr: EUR 3.99
7.5/10
7.5
von 14 Bewertungen

Beschreibung

Ein Eberhofer Krimi. Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) ist Polizist in Niederbayern. Sein Vorgesetzter Barschl (Francis Fulton-Smith) wird tot aufgefunden: erstochen mit dem Hirschfänger von Franz. Doch als wäre das nicht genug, waren die beiden auch noch Erzfeinde. Das SEK untersucht das Verbrechen und Franz steht ganz oben auf der Liste der Verdächtigten. Er beginnt, in seinem eigenen Fall zu ermitteln, um seine Unschuld zu beweisen. Es ist eine schwierige Lage für Franz Eberhofer - und das, wo er gerade auf der Beerdigung der Oma und auf der Hochzeit vom Stopfer war. Eigentlich hatte er genug um die Ohren, auch bevor das SEK anklopfte. Wer könnte seinen Hirschfänger genutzt haben? Und in wessen Interesse war der Tod von Barschl? Motiv und Beweise sprechen gegen Franz. Die Nachforschungen beginnen.

Trailer – Grießnockerlaffäre

Fotos – Grießnockerlaffäre

Bewertungen

  • genial

    5
    von der Randpole
    bezzel ist kultig 👍
  • Zum Tod lachen

    5
    von fyfy Nr1
    😀😂🤣😁
  • Flache Witze, Hängasch für Arme...

    1
    von PietSielck
    Infantiler Mist. Grottenschlecht von Mord mit Aussicht abgeguckt... ein Stern ist nich zu viel...
  • Großartig

    5
    von Rk0815
    Wieder einmal großartiger Humor! Sehr zu empfehlen, wann kommt der nächste Teil?
  • Genial!!

    5
    von Guido-p.
    Die Filme sind einfach toll! Klare Empfehlung!
  • Basst scho

    5
    von BavarianPI
    Eine würdige Fortsetzung! Hoffentlich kommt noch mehr.
  • Wer bitteschön..

    1
    von TroyerBegleiter
    ..gibt für so einen Schrott Geld aus!?
  • Auweh zwick !

    3
    von DUB-O
    Immer noch witzig, aber lange nicht so gut wie die Vorgänger und nicht so gut, wie er sein könnte. Ein Ensemble mit Bezzel, Schwarz, Potthoff, Gulp, Zimmerschied, man kann gar nicht alle aufzählen und Ihnen genug danken. Derart routiniert und pointiert gespielt, die kleinsten Lachfalten des bayerischen Gegrantels, des gscherten und polternden Humors mit feinen Nuancen gespickt - herrlich. Absolut 5*. ABER: Warum muß man dann bei dieser Besetzung noch zwingend eine Inzest / Mörder / verlorener Vater Geschichte (die hinten und vorne nix mit Eberhofer zu tun hat) so lange aufblähen, bis die guten Seiten des Films fast ganz verbleichen ? Schauspieler 1A mit Doppelstern, Regie und Drehbuch maximal eine 3 (ich habe heute meinen gnädigen Tag...). Na, bitte in Zukubft wieder anders.
  • Des omg i

    5
    von Ruddel
    Bisher wird alles erfolgreich weitergeführt und ich das bleibt. Klasse und lustig wie seine Vorgänger.
  • dritte Teil 👍

    5
    von Weilhammer
    Wird immer besser!!!!

keyboard_arrow_up